Absolute dating carbon 14

Deren Radiokohlenstoffalter ist das der Schalen zuzüglich des Alters des Kohlenstoffs beim Einbau in die Schale plus einer etwas größeren Korrektur für Fraktionierung.

Ein weiteres Beispiel ist Radiokohlenstoff in Legierungen über bei ihrer Herstellung verwendete Holzkohle.

Das Verfahren beruht darauf, dass in abgestorbenen Organismen die Menge an gebundenen radioaktiven C wird ständig durch Kernreaktionen in den oberen Schichten der Erdatmosphäre neu gebildet.

Die Probe wird über Nacht in 4 % Natronlauge bei 60 °C (Wasserbad) gekocht.

Am nächsten Tag erfolgt eine Säure-Lauge-Säure-Behandlung (4 % Salzsäure 30 min, 3 mal 4 % Natronlauge 1 Stunde, 4 % Salzsäure 1 Stunde).

Die folgende Darstellung des Untersuchungsvorgangs ist sehr stark vereinfacht.

Das zu untersuchende organische Material muss zu reinem Kohlenstoff reduziert werden, um eine Bestimmung durchführen zu können.

Eine sehr verbreitete Methode der Messung des radioaktiven Zerfalls von C ist die Flüssigszintillationsspektrometrie.

Der zu datierende Kohlenstoff wird dazu in einer Vakuumlinie über mehrere Zwischenstufen in Benzol umgewandelt.

Das C-Alter zeigt dann den Zeitpunkt der Herstellung an, zuzüglich des Alters des verwendeten organischen Kohlenstoffs.

Die Radiokarbondatierung ist somit die Messung des Verhältnisses der Mengen der Kohlenstoff-Isotope C-Kerne mit der Beschleuniger-Massenspektrometrie bestimmt werden.

Wenn das in der Atmosphäre mit Abstand häufigste Isotop, das Stickstoff-Isotop Innerhalb dieser Zeit verteilt sich der Radiokohlenstoff weiträumig, siehe Kohlenstoffkreislauf.

Neubildung und Zerfall bilden ein Fließgleichgewicht. Die relative Gleichgewichtskonzentration von Radiokohlenstoff hängt ab von der Neubildungsrate, von der Halbwertszeit des Zerfalls und von der Menge des Kohlenstoffs, der auf dieser Zeitskala in Kontakt mit der Atmosphäre ist, wo Kohlenstoff in Form von Kohlenstoffdioxid vorliegt.

Diese werden dann im Spektrometer von hochempfindlichen Photomultipliern verstärkt und gezählt.